Tandem-erer Logo
Die Tandemerer
München
Tandem-erer Logo
Home
Bilder & Berichte
2018
Tandemerer-Tagestour vom 14. Juli 2018
TourenTermineKontaktTextversion

Tandemtour vom 14. Juli 2018

 

Ausarbeitung: Fred D. und Franz

Start: Herrsching am Ammersee S-Bahnhof

Ziel: Herrsching am Ammersee S-Bahnhof

Streckenverlauf: Hersching - Weilheim - Peißenberg - Herrsching

Streckenbeschreibung:
Streckenlänge: ca. 70 km
Schwierigkeitsgrad: Berge, Täler, Ebenen, Brücken, ...
Streckenbeschaffenheit: -

Tourenteilnehmer: 9 Tandems , 1 Einzelrad

Zitatsammlung der TourteilnehmerInnen, zusammengefaß von Claus

Am Ammersee entlang Richtung Süden über Weilheim nach Peißenberg zurück nach Weilheim zum Mittagessen. Von dort wieder mit kleiner Schleife nach Herrsching.

Eingebaut sind kleine Geschicklichkeitsübungen
- nach der Rampe bergauf links in einer Kehre abbiegen
- Wasserrinnen unterschiedlicher Tiefe und Breite überraschend ebenso wie unverhofftes Kreuzen eines Marders
- schmale Brücken
- Schranken
- usw ...

Sonniges Wetter, angenehm warm

"Trotz aller Versuche die Beifahrer abzuschütteln, blieben die Beifahrer hartnäckig am Sattel kleben"

Jutta war beeindruckt von den vielen Kühen. Die Kühe waren ebenso beeindruckt von den vielen Tandems.

Die Tour führte entlang der Ammer. Sie machte auf diesem Abschnitt eher einen gezähmten Eindruck.

Brutaler Anstieg zum Berghof; nach der Kurve traumhafter Blick auf die Alpenkette - rasante Abfahrt - danach wieder ein Anstieg, der Blick der Berge und der Kuhherde neben der Straße entschädigte uns für die Strapaze - große Trinkpause.

Bergab lief es wie geschmiert und dann waren wir nach ca. 40 km im "Haus der Naturfreunde" bei Weilheim. Voller Vorfreude auf das verdiente Mittagessen parkten wir alle unsere Tandems.

Die Currywurst mit Pommes schmeckte allen "Männerjungs" sehr gut, die Salate sind super lecker - wir blieben natürlich noch etwas hocken bei Espresso, Afocato und Cappuccino.

Weitere Tourenbesprechung folgte von Fred, eventuell verkürzen - keiner wollte verkürzen, wir haben jetzt noch 30 km vor uns mit einer Badepause.

Letzte Tour: die Musik zum Mittagessen war eine singende Kreissäge, diesmal: eine Kettensäge zur Begleitung.

Ein uns unbekanntes Tandem fuhr mit. Ying und Leo hatten auf einem Kulturfestival Roberto und Gregor kennen gelernt und sind heute mitgefahren.

Ein großes Lob für Fred und Franz für die Tourführung.

Diese Tour hat eine Affinität zu Wasser von oben. Auf dem Rückweg sorgten die Wolken dafür, dass die kleine Schleife ausfiel und wir einen kurzen Schauer mit Anzieh- und Ausziehpause hatten und dann kurz vor Herrsching ein toller Wolkenbruch dafür sorgte, dass sich Regenkleidung lohnte.

Dafür brauchten wir gar nicht warten, bis die S-Bahn losfuhr, weil sie genau dann die Türen schloss, als wir mit allen Tandems eingestiegen waren.

Text: Claus, keine Bilder verfügbar


zuletzt geändert am 03.09.2018 von leitung@tandemerer.de © 2001 - 2018 Die Tandemerer